Sonntag, 25. März 2018

Bastelanleitung: Osterhasen basteln aus Klopapierrollen und weitere Tipps


Klopapierrollen nicht ins Altpapier werfen, daraus lassen sich lustige Osterhasen basteln, die als Ostereihalter eine gute Figur machen. Lange ist es bis Ostern nicht mehr hin. In einigen Bundesländern sind bereits Osterferien. Da heißt es für manche Eltern und Großeltern, die Kids sinnvoll beschäftigen. Osterhasen basteln aus Klopapierrollen wäre eine Möglichkeit. Wie es geht, erfahrt ihr hier! 


Bastelanleitung Ostern

Einer Bastelanleitung für Osterhasen basteln aus Klopapierrollen bedarf es eigentlich nicht. Wer etwas Fantasie hat, bekommt dies ohne jegliche Anleitung hin. Eines vorweg: Die Osterhasen aus Pappe müssen nicht akkurat sein. Lassen Sie die Kinder ruhig nach eigenem Gutdünken die Hasenfiguren aufzeichnen. 


Fünfjährige, so meine Erfahrung, bekommen das schon sehr gut alleine hin. Beim Ausschneiden der Klopapierrolle sollten Erwachsene allerdings noch zur Hand gehen. Vor allem, wenn mit einer spitzen Bastelschere hantiert wird, wie wir sie für unsere Osterbastelei verwendet haben.



Die Zutaten für die Osterbastelei:

  • gut gespitzte Bleistifte
  • Bastelschere
  • Klopapierrollen (alternativ Papprollen von Küchentüchern)
  • Farbstifte oder Farbkasten mit Wasserfarben (selbstklebendes Buntpapier wäre auch möglich)


Wie wird aus einer Klopapierrolle ein Osterhase?

Schritt für Schritt – macht einfach mit!

Toilettenpapierrollen haben bereits die richtige Größe, um daraus Osterhasen basteln zu können. Werden Papprollen von Papierküchentüchern verwendet, können diese einfach mit einem Brotmesser zerteilt werden. Dies sollten möglichst Eltern oder Großeltern tun, wenn sie mit Kleinkindern basteln. Ältere Kids können diese Aufgabe unter Aufsicht durchaus alleine übernehmen. 

1.    Zuerst mit einem spitzen Bleistift eine Hasenfigur auf die Papierrolle aufzeichnen.

2.    Den Hasen mit einer kleinen, spitzen Schere ausschneiden – zuerst ganz grob am Umriss vorbei.

3.    Beim Ausschneiden darauf achten, dass der hintere Teil der Papprolle im unteren Viertel erhalten bleibt. 

4.    Nun kann der Papphase farbig angemalt werden. Entweder mit Filzstiften oder mit Tusche aus dem Farbkasten. 

5.    Abschließend den Papposterhasen „in Form“ bringen – heißt: Die Ränder mit der Schere ausbessern.

Wird Tuschfarbe verwendet, dauert es natürlich länger, bis der Klopapierrollen-Osterhase trocken ist. Wenn es schnell gehen soll, reichen Filzstifte zum Bemalen. Auch hier können die Kleinen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Also: Fuscht den Kindern nicht ins Handwerk!
      
Wenn anstelle von Farbstiften oder Tusche farbiges, selbstklebendes Buntpapier genommen wird, muss dieses bereits auf die Toilettenpapierrolle geklebt werden. Erst dann können die Schritte der Bastelanleitung befolgt werden. Beim Bekleben ist natürlich etwas Fingerspitzengefühl und Geduld nötig. Klebt das bunte Papier nicht richtig, kann es passieren, dass es beim Ausschneiden der Hasenfigur „verrutscht“. Wer möchte, kann aus Buntpapier das Hasengesicht entwerfen und den weißen Stummelschwanz, der am hinteren Ende im unteren Bereich aufgeklebt wird. 

Während ich gerade die Bastelanleitung für die Klorollenhasen zu Papier bringe, sind die Kinder nebenan dabei, die 7 Häschen zu bemalen. Bin schon gespannt aufs Endergebnis! 


Was kann man sonst noch aus Papierrollen machen?

Ostern ist schneller wieder vorbei als gedacht, Papierrollen sammeln sich trotzdem an. Wegschmeißen muss nicht sein, wie ich oben schon erwähnt habe. Sie leisten nämlich im Alltag auch anderweitig gute Dienste.

Hier ein paar clevere Ideen, wofür Papierrollen alles taugen:

Tipp 1: Geschenkpapier bändigen

Geschenkpapier hat mitunter die „dumme Angewohnheit“ sich von alleine aufzurollen, was irgendwie nervig ist. Erstens kann es dadurch schneller einreißen, zweitens lässt es sich so nicht gut verstauen. Da schafft eine Papierrolle Abhilfe: Über die Enden des Geschenkpapier stülpen, schon verselbstständigt es sich nicht mehr.

Tipp 2: Individuelle Serviettenringe 

Das Festmenü für Ostern ist sicherlich schon geplant. Die Tischdeko vielleicht auch. Aber wie sieht es mit passenden Serviettenringen aus? Die können schnell aus Küchenpapierrollen individuell angefertigt werden. Einfach eine Papprolle in mehrere Teile schneiden (wie schon oben im Text erwähnt, mit dem Brotmesser), anschließend mit farblich passendem Serviettenpapier, Dekopapier, Bunt- oder Krepppapier bekleben. Fertig!

 Tipp 3: Papprollen gegen Kabelsalat

Kabel von Verlängerungsschnüren, USB-Kabel und dergleichen, sehen zusammengewickelt immer so chaotisch aus. In einer bemalten oder beklebten Toilettenpapierrolle sind die aufgewickelten Schnüre gut verpackt. Kleine Kabel können ganz darin verschwinden. Rein damit in die Schublade und schon sieht es ordentlicher aus. 

Tipp 4: Klorolle wird Zopfgummihalter

Mädchen-Mütter (Eltern) kennen das Haargummi-Chaos nur zu gut. Überall lassen die Girls ihre Haarbänder herumliegen und finden sie nicht wieder. Nur gut, dass es da Papprollen gibt. Klorolle hübsch dekorieren, Zopfgummis überstülpen und schon herrscht Ordnung auf dem Schminktisch, im Mädchenzimmer oder Bad.  

   
Unterdessen ist der erste gebastelte Osterhase aus Klopapierrolle fertig bemalt. Er wurde stolz übereicht, gebührend bewundert und gleich als Vorschaubild für diesen Artikel in Szene gesetzt. Wer sich nicht an eine „Freihandzeichnung“ herantraut, findet im Internet auch Vorlagen für Osterhasen, die sich zum Aufkleben auf Pappe oder zum Abpausen eignen.


wohnen und wohlfühlen




Anzeige Amazon:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen