Samstag, 6. Februar 2016

Süße Verführung auf dem Frühstückstisch: „Glücksmomente in Gelee und Konfitüre“




Wohnen und wohlfühlen beinhaltet ebenso Leben und Genießen. Der perfekte Tag beginnt mit einem reich gedeckten Frühstückstisch, auf dem alles vorhanden ist, was das Herz begehrt. Müsli und frisch gepresster Orangensaft ist am Morgen nicht jedermanns Geschmack. Ebenso gibt es Menschen, die in der Frühe weder Wurst und Käse riechen noch essen können. 


Die Geschmäcker (und Einstellungen) sind nun einmal verschieden, auch beim Frühstück. Morgenmuffel muss man mitunter zu „ihrem Glück zwingen“. Sie kommen schwer aus sich heraus, sind einfach ungenießbar, schlecht gelaunt und „maulfaul“. Nicht einmal ein liebevoll gedeckter Frühstückstisch reizt Morgenmuffel, sich niederzulassen. Es sei denn, sie werden mit einer „süßen Verführung“ am Morgen überrascht. 


Wie wäre es mit frischen Brötchen, dick bestrichen mit leckerer Konfitüre aus eigener Herstellung? Bloß keine Gewissensbisse! Der „schlanken Linie“ schadet es nicht, wenn man ausnahmsweise alle Sorgen verbannt und ganz entspannt nach einem leckeren Marmeladenbrötchen langt. Das Gegenteil ist der Fall. Wer „Glücksmomente in Gelee und Konfitüre“ genießt, kann nur profitieren. Schließlich heißt es nicht umsonst: Wer sündigt, hat mehr vom Leben.


Auf „Glücksmomente in Gelee und Konfitüre“ sollte niemand verzichten! 


1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die Empfehlung! Das Buch gibt es auch direkt ab Verlag auf Wunsch auch mit Widmung!: http://www.ruthweitz.com/verlag-weitz-weitz/bestellen/

    AntwortenLöschen