Mittwoch, 10. Juli 2013

Neues Design für alte Kommode - mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt es



Besitzen Sie eine alte Kommode, die bereits mehrmals gestrichen oder lackiert worden ist, und möchten Sie diesem Möbelstück einen neuen Look verpassen? Hier möchte ich Ihnen Schritt für Schritt erklären, wie Sie vorgehen können, wenn Sie Ihr Lieblingsstück neu designen möchten. 

Aus alt mach neu - Kommode individuell gestalten

Foto Kerstin Schuster
Kommode - aus alt mach neu

Mit Farbe, Lack und Folie können Sie Ihre alte Kommode individuell gestalten. Wenngleich das Möbelstück, welches Sie herrichten wollen, mehr als einen Anstrich bzw. eine Lackierung hinter sich hat, muss es nicht unbedingt auf dem Sperrmüllhaufen landen. Selbst dann nicht, wenn Ihnen das Design zu altmodisch ist.

Entsorgen sollten Sie Ihre alte Kommode keineswegs, sofern sie noch stabil ist, ihren Zweck erfüllt und genügend Stauraum bietet. Möbel können mehrmals gestrichen, lackiert oder mit Folie dekoriert werden. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt es auch Ungeübten, aus einem alten Schrank ein Designer-Stück zu schaffen. 



Vom Schuhschrank zum Badezimmerschrank 



Schuhschrank Foto Kerstin Schuster
Alte Kommode vorher
Jene Kommode, die ich zum Badezimmerschrank umfunktioniert habe, war ursprünglich eine Wäschekommode im Babyzimmer. Original: Kiefer-Nachbildung hell. Nachdem der kleine Schrank seinen Zweck erfüllt hatte, bekam er seinen ersten Anstrich. Hellblau mit zart gelbem Blumendekor. Das Schränkchen leistete einige Jahre als „Konservenschrank“ in der Küche gute Dienste. 
Später bekam der Schiebetüren-Schrank einen weiteren Anstrich. Orange dominierte. Ein Blumendekor war ebenfalls vorhanden. Einsatzort: Diele, Flur oder wie auch immer der Korridor genannt wird. Das orangefarbene Schränkchen, welches als Schuhschrank diente, musste nun einem „neuen“ Garderobenschrank Platz machen und fortan im Badezimmer als Handtuchschrank und Schminkkommode dienen. Ganz in Weiß mit Flower-Power-Design. So meine Vorstellung!   


 

Alter Lack runter, neue Farbe auftragen - Schritt für Schritt ging es voran

Kommode  schleifen Foto Kerstin Schuster
Kommode abschleifen


Die orange Farbe musste entfernt werden. Mit Schleifpapier - grobe Körnung - versuchte ich den farbigen Anstrich zu beseitigen. Da ich das Schränkchen zudem noch marmoriert hatte, war dieses Unterfangen gar nicht so einfach.







Kommode Foto Kerstin Schuster
Dekor entfernen


Lediglich das Blumenmuster konnte ich nahezu vollständig entfernen. Nachdem ich den Schrank mit grobem Schleifpapier weitestgehend bearbeitet hatte, befreite ich ihn mit einem feuchten Lappen vom Schleifstaub, wischte ihn anschließend trocken. 





Nunmehr öffnete ich die Farbdose, rührte die Lackfarbe mit einem Holzlöffel um und trug mit einer Rolle das Weiß großzügig auf. Es deckte natürlich nicht sofort. Die schwarze Umrandung des Blumenmusters schimmerte noch durch. Also ließ ich die Farbe trocknen. Danach schmirgelte ich die Schrankteile abermals mit grobem Sandpapier ab, wechselte anschließend zu feinem Sandpapier, bevor ich die Kommodenteile erneut feucht abwischte und danach vorsichtig trocknen tupfte. 

wohnen und wohlfühlen Foto Kerstin Schuster
Buntlack 2 in 1 für den Anstrich der alten Kommode

Nachdem dies geschehen war, wurde die nächste Schicht Buntlack (matt) aufgetragen. Mit den Schiebetüren begann ich. Während diese trockneten, bekam der Korpus des neuen Badezimmerschrankes einen weißen Farbanstrich verpasst. Zuvor wurde er selbstverständlich ebenfalls abgeschliffen und gesäubert. Zum Schluss nahm ich mir den Schrankinnenraum vor. Nachdem die Farbe vollständig trocken war, ging es ans feucht abwichen und trocken reiben. Die ehemalige orangefarbene Schuhkommode strahlte in frischem Weiß. 

Schrank streichen Foto Kerstin Schuster
Schrank außen und innen weiß grundieren

Es war mir noch ein wenig zu „steril“. Neue Griffe an den Türen in Silber bildeten den ersten „Farbtupfer“, sofern man dies als solchen bezeichnen kann. Nunmehr kam die Folie zum Einsatz - eigentlich Fensterfolie. 

wohnen und wohlfühlen Foto Kerstin Schuster
Griffe anbringen


Blumiges Design in den Farben Weiß, Blau, Grün - passend zur übrigen Farbgestaltung des Badezimmers. Mit der rückstandslos abziehbaren Fensterfolie dekorierte ich die Schiebeschranktüren.

 
Foto Kerstin Schuster
Tür mit Folie beziehen


Zum Schluss schnitt ich aus der übrigen Folie noch ein paar einzelne Blüten aus, mit denen ich das Klappfach verzierte. Fertig? Nicht ganz, ein paar Details fehlten noch. Schließlich sollten hinter den Schranktüren nicht nur die Handtücher Platz finden und im Klappfach andere Utensilien, die im Bad nicht fehlen dürfen. 

 
Foto Kerstin Schuster
Schranktüren im Vergleich - mit und ohne Folie und Griff

 
Badkommode Foto Kerstin Schuster
die Türen der Badkommode sind fertig und müssen nur noch eingehängt werden


Eine Schminkkommode wollte ich haben. Also bohrte ich auf der Seite des Schränkchens zwei kleine Löcher und brachte den Föhnhalter an. An der rechten Schrankseite fand der Toilettenpapierhalter Platz. Da die Kommode direkt der Toilette gegenübersteht, eine praktische Lösung. Aber es fehlte immer noch ein entscheidendes Detail, um den Schminkplatz im Bad zu komplettieren. Ein Spiegel!  

Badfaszination Badewannen Banner
Werbeanzeige

Der i-Punkt auf dem Schminkplatz im Badezimmer - großer Spiegel

Der große Spiegel (vor langer Zeit günstig im schwedischen Möbelhaus erstanden) war bereits vorhanden. Sein Rahmen ebenfalls so orange, wie zuvor die Kommode. Es war ein leichtes, die Farbe mit Weiß zu überrollen.

Sie sollten das Spiegelglas zuvor mit Malerband abkleben, um unschöne Farbkleckse auf der Spiegelfläche zu vermeiden. Ich habe es nicht getan, sondern vorsichtig den weißen Lack aufgetragen. Damit alles mit dem neuen Schmuckstück im Bad harmonierte, bekam der Spiegel ebenfalls ein Blumendekor (aus der Folie ausgeschnitten) an der unteren und oberen Ecke.

Es ist vollbracht - die neu gestaltete Kommode steht im Badezimmer

Hier möchte ich Ihnen nun mein Designer-Möbel vorstellen. Meinen selbst gestalteten Badezimmerschrank, der sowohl Handtücher und Badezimmer-Utensilien beherbergt und zugleich als Schminkplatz dient. Kein Meisterwerk aber ein trotzdem ein Prachtstück, was zugleich mehr Ablagefläche bietet und Stauraum im schmalen Bad schafft.

 
Schminkkommode Foto Kerstin Schuster
Nun fehlt nur noch die restliche Deko

 
Badezimmerideen Foto Kerstin Schuster
dekoriert und fertig


 
kreative Badgestaltung Foto Kerstin Schuster
mehr Stauraum und Platz im kleinen Bad

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen